Die manuelle Lymphdrainage (LD) bzw. komplexe Entstauungstherapie (KPE) ist eine  Behandlungsmethode, in der man durch sanfte, spezielle Massagetechniken den Lymphfluss anregt. Ein Lymphödem (eine durch Lymphstau entstandene Schwellung) zeigt eine gravierende Stoffwechselproblematik an. Sie kann ein Versorgungsdefizit der betroffenen Gewebe nach sich ziehen und sollte unbedingt behandelt werden. Lymphödeme, die z. B. durch postoperativer Narbenbildung, Lymphknotenentfernung, posttraumatische Verletzungen oder einfach auf Grund einer generellen Bindegewebsschwäche entstehen können, sind klassische Indikationen für diese Behandlungsart. Kardinalsymptom ist die Schwellung, die auf Druck mit dem einzelnen Finger eine anhaltende „Delle“ zeigt – z. B. am Unterschenkel/Knöchel oder am Arm/Hand! Aber auch bei geschwollenen Augen am Morgen handelt es sich oft um eine Lymphabflussstörung, die mit einer LD-Gesichtbehandlung positiv beeinflusst werden kann.

Die therapeutische Effektivität basiert auf genauen anatomischen Kenntnissen der Lymphwege und der exakten Ausführung der Techniken.

Ist der Lymphfluss an den Extremitäten wieder angeregt, sollte speziell bei schlechten Venen und generalisierter Bindegewebsschwäche dieser Status durch einen Kompressionsverband oder Kompressionsstrumpf unterstützt und gehalten werden. Hautpflege und Bewegungstherapie sind weitere Maßnahmen der KPE.

 

mun_satzwolke_lymphdrainage

 

Sie möchten einen Termin für eine manuelle Lymphdrainage vereinbaren? Sie erreichen mich via E-Mail mail@hm-therapie.at und telefonisch 0660/54 668 87.